Leben und Dynamik in Bildern festhalten

Sonntag, 12. November 2017
15.00 – 16.30 Uhr

Lebendige Stille Kennen ihr das: der Markt ist bunt und lebendig, doch was soll ich fotografieren? Die Straßen sind belebt, doch die Bilder zeigen nicht das wahre Treiben? Das Meer ist rau und bewegt, aber das Foto wirkt lahm und statisch?

In diesem Seminar machen wir uns mit einfachen Mitteln daran, Bildern  Leben und Dynamik einzuhauchen. Das Beherrschen der richtigen Technik schafft ausdrucksstarke Bilder mit Gefühl und emotionaler Ausstrahlung.

Dirk Bleyer bringt euch, anhand vieler ausgewählter Bildbeispiele, die Arbeit mit Langzeitbelichtungen, Explosionsbildern und Wischeffekten nahe. Er erklärt die technischen Hintergründe und zeigt euch, worauf ihr achten solltet, um euren Bildern Leben einzuhauchen.

lebendig2Aus dem Inhalt des Seminars:

  • Arbeiten mit verschiedenen Brennweiten
  • kreativer Einsatz von Weitwinkel- und Teleobjektiven
  • Mitzieheffekte
  • Langzeitbelichtung
  • Technik von Explosions- oder Zoomeffekt-Bildern
  • Einfieren von Motiven mit dem Blitz

In diesem Seminar bekommt ihr das theoretische Rüstzeug, um aus euren Bildern mehr als die üblichen Postkartenmotive zu machen.


Informationen zum Seminar

Warum soll ich dieses Seminar besuchen?

In diesem Seminar bekommst du die Techniken vermittelt, um sowohl im Stadtgeschehen, am Strand und in der freien Natur außergewöhnliche Bilder entstehen zu lassen.

Was muss ich mitbringen?
Das Seminar ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Was du brauchst, ist die Lust auf bessere Bilder.

Dirk BleyerSeminarleiter Dirk Bleyer

Hätte er im ausgehenden Mittelalter gelebt, wäre er wahrscheinlich als Matrose in unbekannte Gefilde gesegelt. Heute, bereits seit einem Vierteljahrhundert, schlägt sich Dirk Bleyer durch Gebiete wie den Dschungel Neuguineas oder die masurische Seenplatte. Sein Abenteuer begann mit einer zweieinhalbjährigen Afrikadurchquerung von Nord nach Süd, danach bereiste er eineinhalb Jahre lang Süd-Ost-Asien. Jeder Tag unterwegs brachte intensivere Eindrücke des Gastlands. Seine Bilder finden sich in zahlreichen Fotokalender und Bildbänden wieder, u.a. bei National Geographic sowie bei namhaften Magazinen wie Der Spiegel, Stern oder GEO.

Share